video_label

Grüne erweitern ihr Kreisvorstandsteam

Pressebericht zur KMV vom 29.05.2022 im Welterbesaal in Unteruhldingen

 

Der Kreisverband Bodenseekreis von Bündnis 90/Die Grünen hat auf seiner Hauptversammlung im Welterbesaal in Unteruhldingen einen neuen Vorstand gewählt. Dieser umfasst künftig neun gewählte Mitglieder (bisher sieben), dazu als kooptiertes Mitglied ohne Stimmrecht, den Landtagsabgeordneten Martin Hahn. Eine Satzungsänderung soll dieses Novum künftig zur festen Regel machen, teilen die Grünen in einem Pressebericht mit.

Das Bild zeigt die Mitglieder des neu gewählten Kreisvorstands von Bündnis 90/DIE GRÜNEN im Bodenseekreis. Von links nach rechts: Silke Faich, Tizio Pfänder, Thomas-Michael Becker, Barbara Wagner, Christine Heimpel, Sabine Witzigmann, Thomas Henne, Joachim Behnke

Der neue gewählte Kreisvorstand (v.l.n.r.: Silke Faich, Tizio Pfänder, Thomas-Michael Becker, Barbara Wagner, Christine Heimpel, Sabine Witzigmann, Thomas Henne, Joachim Behnke)

Eine Satzungsänderung soll dieses Novum künftig zur festen Regel machen, teilen die Grünen in einem Pressebericht mit.

Rund eineinhalb Jahre hatte das bisherige Vorstandsteam pandemiebedingt die Amtszeit verlängert. Schon 2021 hatten Markus Böhlen, Franziska Scholz, Sonja Würden und Birgit Zauner angekündigt, sich in der nächsten Wahlperiode zurückzuziehen. Markus Böhlen und Martin Hahn waren seit 2012 ununterbrochen im Vorstandsteam. Matthias Klemm war bereits vergangenen Sommer ausgeschieden. Höchste Zeit also, das Team für seine Arbeit seit der Kommunalwahl 2019 zu entlasten. Im Rechenschaftsbericht beschränkte sich Sonja Würden auf die Ereignisse des Jahres 2021, vor allem die zwei Wahlen mit jeweils grünen Rekordergebnissen.

Im Rahmen des Kassenberichts zeichnete Schatzmeisterin Sabine Witzigmann die positive Entwicklung der Mitgliedschaften nach. Dies habe sich auch auf die Finanzsituation ausgewirkt und zwei intensive Wahlkämpfe in einem Jahr gestärkt. Die Kassenprüfung durch Felix Bohnacker und Christian Knapp ergab ein einwandfreies Gesamtbild. Nach der Entlastung des Vorstands konnte die Neuwahl des Kreisvorstandes beginnen. Die aktuelle Satzung setzt keine Höchstzahl an Vorstandsmitgliedern fest. Ein Antrag sprach sich für neun (bisher sieben) gewählte Mitglieder aus und wurde angenommen.

Die sehr fundierte und programmatische Teamvorstellung von Silke Falch, Christine Heimpel, Anni Kersting und Barbara Wagner kam bei den Anwesenden gut an. Es gab Beifall und alle vier wurden gewählt, heißt es im Bericht der Grünen weiter. Im offenen Wahlgang warben fünf Männer um die Gunst der Mitglieder. Hier setzten sich Thomas-Michael Becker, Joachim Behnke, Thomas Henne und Tizio Pfänder durch. Zuletzt wurde Sabine Witzigmann einstimmig als Kreiskassiererin bestätigt.

Die Wahl der Kassenprüfer, der Vertretung im Landesfinanzrat sowie der Bericht und die Wahl der Delegierten für die Landesarbeitsgemeinschaft Frauen wurde auf die kommende Kreismitgliederversammlung vertagt, schreiben die Grünen in ihrem Bericht abschließend.

expand_less