Bündnis90/Die Grünen KV Bodenseekreis

Grüne im Kreistag des Bodenseekreises setzen sich ein:

Für die schnelle Umsetzung der Energiewende

Auch der Kreis muss seinen Beitrag zu einer erfolgreichen Energiewende leisten: Energieeffizienz, Energie sparen, und Energie regenerativ herstellen sind dabei wichtige Bausteine. Bei den eigenen Gebäuden soll der Kreis Vorreiter sein und Bürgern und Unternehmen beratend beistehen. Wir wollen die Energieagenturen stärken und dafür werben, dass Wärmetauscher gefördert und Solaranlagen auf Gewerbedächern und Firmenparkplätzen gebaut werden.

 

Für den Erhalt unserer schönen Heimat

Die Bodenseeregion ist schön! Damit sie das bleibt, achten wir darauf, dass die Landschaft nicht weiter zerstört wird. Unbebaute Flächen sind für die Landwirtschaft und für die ökologische Vielfalt von großer Bedeutung. Als „sanfter Standortfaktor“ trägt die Natur dazu bei, dass die Menschen – Bewohner wie Touristen – sich in unserem Landkreis wohlfühlen. Unsere Ziele sind: Minimierung des Flächenverbrauchs durch neue Mobiliäts-, Wohn-, und Lebensmodelle, eine gentechnikfreie Region und ein Bodensee, der uns weiter gutes Trinkwasser spendet. Deshalb lehnen wir Fracking ab.

 

Für eine zukunftsfähige Mobilität

Wir setzen uns ein für eine „integrierte Mobilität“ mit einem vernetzten Nahverkehr. Der Flächenverbrauch, der Lärm und die Luftschadstoffe müssen verringert und die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer – auch der Radfahrer und Fußgänger – verbessert werden. Konkrete Wege hierzu: Eine ausgebaute Bodensee-Oberschwaben-Bahn und die Elektrifizierung der Südbahn; die Bodensee-Gürtelbahn, einen Taktverkehr von Bus und Bahn; Ausbau und Verbesserung des Bodensee-Radwege-Netzes, Ausleihe von E-Bikes und mehr E-Car-Sharing-Angebote.

 

Für unsere Zukunft und die unserer Kinder

Angesichts des demographischen Wandels ist Bildung die Grundlage für ein gutes Leben von morgen. Alle jungen Menschen müssen gefördert werden. Niemand darf auf der Strecke bleiben, deshalb ist Prävention im Jugendhilfebereich unerlässlich. Unsere Betriebe im Landkreis brauchen auch in Zukunft gut ausgebildete Fachkräfte. Ein bedarfgerechtes, qualitativ gutes Betreuungsangebot bereits für die Kleinsten gehört für uns genauso dazu wie die vielfältigen Ausbildungsangebote unsrer Kreisschulen. Familienfreundlichkeit ist eine Zukunftsfrage. Deshalb wollen wir das Engagement des Kreises dort verstärken. 

 

Für Menschenwürde – gerade in Notlagen

Krankheit, Behinderung, Lebenskrisen und finanzielle Notlagen können jeden treffen. Die Wohlfahrtsverbände leisten gute Arbeit, die der Landkreis mit notwendigen Mitteln unterstützen und ergänzen sollte. Auch Flüchtlinge und Asylsuchende haben ein Recht auf Respekt und menschenwürdige Unterbringung. Wenn die Bevölkerung im Bodensee älter wird und in den kommenden Jahren immer mehr Ärzte in den Ruhestand gehen, sollte der Kreis seine Verantwortung für eine gute Gesundheitsversorgung ernst nehmen.

 

Für eine Politik des Gehörtwerdens und des Anpackens

Bürgerbeteiligung ist eine wichtige Säule der Demokratie; sie schafft Akzeptanz für schwierige Projekte und hilft, öffentliche Mittel besser einzusetzen. Deswegen wollen wir mehr Transparenz in der Politik und stärken das Engagement von Bürgerinnen und Bürgern. Ein weiteres Ziel ist für uns die adäquate Vertretung von Frauen in demokratischen Gremien, z.B. im Kreistag.

 

Für eine Welt des Miteinanders

Kunst und Kultur lassen uns die Welt mit anderen Augen sehen. Als Impulsgeber für Veränderung machen sie einen wichtigen Teil der Attraktivität unseres Lebensraumes aus. Wir sind für eine weltoffene und tolerante Kulturlandschaft. Sie benötigt und verdient finanzielle Unterstützung. In diesem Sinne verstehen wir auch unser Eintreten für die Partnerschaften des Bodenseekreises mit Tschenstochau (Polen) und dem Landkreis Leipzig.

 

Heute für morgen wirtschaften

Damit Kreis und Kommunen auch in Zukunft ihre Aufgaben schultern können, muss sich Politik „ehrlich machen“: was heute gemacht werden soll, muss auch heute finanziert werden. Nachhaltige Finanzpolitik sichert die Handlungsfähigkeit nachfolgender Generationen. Deshalb ist der weitere Schuldenabbau im Bodenseekreis ein wichtiger Beitrag zur Generationengerechtigkeit