Uwe Petersen:

Weil unsere Zukunft grün ist


Unsere beiden Vor­sitzenden Annalena Baer­bock und Robert Habeck

Die Grundwerte

Ich kandidiere, weil mir die grünen Grund­werte: Ökologie, Gerechtigkeit, Demokratie, Frieden und Vielfalt am Herzen liegen. Diese Grund­werte finde ich nirgends besser vertreten als bei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. Deshalb bin ich seit vielen Jahren in dieser Partei, habe vor 23 Jahren den Orts­verband mit­ge­gründet und auch in schlechten Zeiten dazu ge­standen.


Grün ist „in“

Schnappschuß mit Ro­bert Habeck und mir in Stuttgart

Momentan wird grüne Politik von sehr vielen Menschen unterstützt: Die Wahlerfolge und Um­frage­ergebnisse befinden sich seit Monaten auf hohem Niveau, die Mitgliederzahlen steigen rasant, unser Vorsitzender Robert Habeck ist in Umfragen gerade als wichtigster deutscher Po­li­ti­ker bestimmt worden. Das hat seine Gründe:


Grün ist offen

Grüne Politik ist ehrlich. Das hat uns manches Mal geschadet. Doch offen­bar sehen viele Leute jetzt, daß man mit der Wahrheit am besten fährt, auch wenn sie unbequem ist. Zur Wahrheit gehören Offenheit und Transparenz. Diese gilt es auf kommunaler Ebene viel stärker als bisher umzusetzen.


Grün ist Bündnis

Basisdemokratischer Diskussionsprozeß zum neuen Grundsatzprogramm

Grüne Politik setzt auf Europa. In Zeiten des Brexits und der Gefährdungen Europas durch anti­demo­kratische und anti­europäische Ten­denzen ist es mir ein Anliegen, die Freundschaft zu anderen Ländern und Menschen zu erhalten und zu verstärken. Partnerschaften zu europäischen Städten spielen dabei eine große Rolle. Dafür setze ich mich seit Jahren ein.


Grün denkt Zukunft

Grüne Politik ist vorausschauend. Als sich die Grünen vor genau 40 Jahren gründeten, war die Anti-Atomkraftbewegung eine ihrer Wurzeln. Doch erst 2011 nach dem fürchterlichen Störfall im japanischen Fukushima reagierte die Bundesregierung endlich und beschloß den Ausstieg aus der Atom­energie.


Grün kümmert sich global …

Japanische Atom­kraft­gegner beim Bundes­partei­tag im Jahre 2012. © Ingo Kuzia

Heute stehen wir vor einer womöglich noch größeren Katastrophe: dem Klimawandel, der seine Fratze im letzten Jahr auch am Bodensee eindrücklich gezeigt hat. Der Rekordsommer mit Superwetter entpuppt sich als Bote der globalen Erderwärmung. Leidtragende sind heute die Landwirte, die Fischer und die Waldbesitzer. Doch es betrifft uns alle, wenn die Wälder vertrocknen, die Ernten den klimatisch bedingten Wettereinflüssen zum Opfer fallen, wenn der See kippt.


… und zu Hause

Wir müssen auch vor Ort versuchen, die Probleme anzugehen, mit einem nur dreispurigen Ausbau der B 31, der in den nächsten Jahren Entlastung brächte, gleichzeitig aber nicht wertvolle und ökologisch sensible Gebiete für alle Zeiten zerstört. Der Bodenseeraum soll attraktiv für Menschen bleiben, nicht für den europäischen Güterfernverkehr auf der Straße!

Der öffentliche Nahverkehr muß dringend ausgebaut werden: Die ganzjährige Anbindung der Unterstadt und der Teilorte durch den Stadtbus und eine höhere Taktung sowie die sofortige Umstellung auf Elektrobusse sind notwendig. Der Fahrradverkehr braucht ein Konzept. Der Ausbau der Bodensee-Gürtelbahn betrifft Meersburg nur mittelbar, wirkt sich aber positiv auf die ganze Region aus. Deshalb werden wir alle Möglichkeiten nutzen, diesen Prozeß zu beschleunigen.


Grün steht für Vielfalt

Von Kita bis Gemein­schafts­schule: Unser Bildungs­zentrum im Sommertal

Die gute Bildungslandschaft für Kinder mit Kita, Kindergarten und Schulen werde ich mit allen Mitteln unterstützen. Zudem werde ich mich für ein besseres Angebot in der Erwachsenenbildung einsetzen. Die kulturellen Angebote um neue Facetten zu erweitern, ist mir Herzensangelegenheit. Gerade bei den Themen Jazz und Theater, aber auch dem Einbinden anderer Kulturen besteht Nachholbedarf. Insgesamt kann noch mehr für alle Menschen in Meersburg getan werden: Nutzen wir die Vielfalt aller zu einem bunten Leben in unserer Stadt!


Grün ist kommunikativ

Wenn Sie Fragen, Anregungen oder Kritik haben, schreiben Sie mir eine E-Mail: grueneruwe@web.de

Sofern nicht anders angegeben: alle Bilder © Uwe Petersen


Wählen Sie GRÜN. Geben Sie uns ihre 18 Stimmen!